Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

Die BCA im Jobcenter Stadt Kaiserslautern ist zuständig für Fragen zur Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

mutter-und-sohn

Sie informiert, berät, unterstützt

  • Arbeitsuchende, insbesondere mit familiären Verpflichtungen
  • Arbeitgeber/innen und ihre Organisationen
  • Institutionen sowie Netzwerke, die im Bereich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf tätig sind

Sie initiiert, organisiert und begleitet Veranstaltungen und Projekte zur

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Frauenförderung

Sie ist Ihre Ansprechpartnerin für die Themen

  • Chancengleichheit am Arbeitsmarkt für Frauen und Männer
  • Einstieg in Arbeit und Ausbildung in verschiedenen Arbeitszeitmodellen
  • beruflicher Einstieg von Erziehenden nach der Familienphase

Sie ist aktiv an örtlichen und überörtlichen Netzwerken beteiligt, die sich um die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Arbeitssuchende mit familiären Verpflichtungen und Frau und Beruf einsetzen.

Das Jobcenter unterstützt Sie auf Ihrem Weg in Beruf oder Ausbildung!

Kontakt:
Bärbel Hofer
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Tel.: 0631/37091-189
Baerbel.Hofer@jobcenter-ge.de

>> Weitere Informationen zum Thema Chancengleichheit finden Sie hier

 

Berufstätig mit Kind

(Allein)Erziehende sind engagierte und verantwortungsbewusste Menschen, die Unternehmen viel zu bieten haben. Davon sind wir überzeugt. Die Erfahrung zeigt, dass die Chance, eine Arbeit zu finden, deutlich steigt, wenn Sie Ihre Stellensuche aktiv, flexibel und insbesondere regelmäßig gestalten.

Wer Beruf und Familie unter einen Hut bringen will und dadurch in den beruflichen Möglichkeiten eingeschränkt ist, fühlt sich oft allein gelassen. Mit der richtigen Organisation und der passenden Strategie lässt sich beides vereinbaren. Deshalb unterstützen wir Sie auf Ihrem individuellen Weg bei der Planung Ihres beruflichen Wiedereinstiegs.

Wir haben umfangreiche und auf die Situation von (Allein)Erziehenden abgestimmte Informationen und Angebote für Sie zusammengestellt. So erreichen Sie für sich und Ihre Kinder eine stabile wirtschaftliche Selbständigkeit und können Ihre Berufstätigkeit mit Ihren familiären Pflichten vereinbaren.

Und wir unterstützen Sie nicht nur mit vielen Informationen rund um das Thema „Beruflicher (Wieder-)Einstieg“, sondern auch ganz praktisch bei Ihren Bewerbungsbemühungen.

Nehmen Sie uns beim Wort!


Bärbel Hofer, Tel. 0631/37091-189
Baerbel.Hofer@jobcenter-ge.de

 

Bewerbungsmappen-Check

Im Bewerbungsmappen-Check werden in wöchentlichen Treffen Stellen gesucht und dafür passgenaue Bewerbungen geschrieben. Dabei steht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stets im Mittelpunkt des Bewerbungsverfahrens und des gemeinsamen Austausches.

Sie sind nicht alleine. Während der Treffen können Sie sich austauschen, Kontakte knüpfen und vernetzen. Und ich stehe Ihnen gern zur Seite, um Sie bei Ihrer Rückkehr in den Beruf zu begleiten und Sie praktisch zu unterstützen.


Bärbel Hofer, Tel. 0631/37091-189
Baerbel.Hofer@jobcenter-ge.de

 

Teilzeitberufsausbildung – Gute Zeit für Beruf und Familie

Eine abgeschlossene Ausbildung ist die beste Grundlage für einen erfolgreichen Berufsweg. Sie ist der wichtigste Schutz gegen Armut – für sich selbst und die eigenen Kinder und das oft ein Berufsleben lang.

Aber all das wissen Sie, denn Sie suchen trotz Ihrer familiären Pflichten den Berufseinstieg über eine Ausbildung. Damit Sie den hohen Anforderungen der Ausbildung und gleichzeitig Ihrem Nachwuchs gerecht werden können, haben Sie seit 2005 die Möglichkeit, diese Ausbildung in Teilzeit absolvieren.

Dies stellt zwar ganz besondere Anforderungen an Ihr Organisationsgeschick. Aber wir stehen an Ihrer Seite. Unter dem Motto "Kompetenz trifft Berufseinstieg" unterstützt das Jobcenter Kaiserslautern Sie bei Ihrem Berufsstart.

Dazu haben wir für Sie viele nützliche Informationen zusammengetragen:
Welche Rahmenbedingungen gelten bei einer Teilzeitberufsausbildung? Wie finanziere ich mich in dieser Zeit? Worauf muss ich achten? Und natürlich: Wie finde ich den passenden Arbeitgeber?
 

Parallel zu den bereitgestellten Informationen bieten wir auch praktische Unterstützung an. Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Termin oder schreiben Sie mir eine E-Mail.


Bärbel Hofer, Tel. 0631/37091-189
Baerbel.Hofer@jobcenter-ge.de