Das Jobcenter stellt sich vor

Das Jobcenter Stadt Kaiserslautern – eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Kaiserslautern und der Agentur für Arbeit – ist zuständig für die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II). Hierzu zählen u.a. die Betreuung und Vermittlung der Leistungsberechtigten mit Wohnsitz in der Stadt Kaiserslautern.

Um unsere Aufstellung, Organisation und Leistungen vorzustellen, haben wir ein „Steckbrief“ veröffentlicht, das Sie hier einsehen können:

Steckbrief des Jobcenters Stadt Kaiserslautern: Daten – Fakten – Wissenswertes

Barauszahlungen jetzt per Verrechnungsscheck

Um Menschen in besonderen Notsituationen schnell zu helfen, bietet das Jobcenter Stadt Kaiserslautern im Einzelfall Barzahlungen an. Für diese Barzahlungen ändert sich das Verfahren. Wer im Ausnahmefall schnell Bargeld braucht, kann dieses mittels Verrechnungscheck zur Einlösung bei der Postbank erhalten. Der Scheck ist wenige Stunden nach der Ausstellung bei der nächsten Filiale der Postbank einlösbar. Der Kassenautomat in der Agentur für Arbeit in Kaiserslautern wird spätestens zum 26.06.18 stillgelegt, da die ISDN-Leitungen durch den Datenanbieter abgeschaltet werden.
Dadurch ist die technische Versorgung der Automaten nicht mehr möglich.

Generell gilt: monatliche Zahlungen werden auch weiterhin auf das Konto überwiesen. Für die meisten Kunden ändert sich nichts.

Wir ändern die Kundensteuerung ab 18. Juni

Ab dem 18. Juni ändert sich im Jobcenter Stadt Kaiserslautern die Kundensteuerung. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert, allerdings erfolgt der Zugang zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter differenzierter.


Neu ist, dass an jedem Vormittag alle bis 12.30 Uhr vorsprechenden Kunden auch ohne Termin in den jeweiligen Organisationseinheiten beraten werden.


Die zweite Neuerung betrifft den Zugang am Dienstag- und Donnerstagnachmittag.  Das Jobcenter am Guimaraesplatz 3 hat weiterhin  von 13.30 – 16 Uhr geöffnet, allerdings nur noch für Kunden mit Termin.
Am  Montag, Mittwoch und Freitag bleibt das Haus wie bisher an Nachmittagen geschlossen.

Für die Kunden der Jugendberufsagentur in der Karl-Marx-Straße 13 bleibt alles beim alten.