Erhöhung der Regelsätze

Zum 01.01.2021 wurden die Regelsätze für Leistungen nach dem SGB II erhöht.

Regelbedarfsstufe
ab 01.01.2021
ab 01.01.2020
Regelbedarfsstufe 1:

  • Alleinstehende und Alleinerziehende
  • Volljährige mit minderjährigem Partner (§ 20 Abs. 2 Satz 1 SGB II)
  • Volljährige, deren Partner inhaftiert ist
  • Volljährige, deren Partner in einem Pflegeheim lebt
  • Volljährige, die mit ihrem Partner aus Fluchtgründen noch keine Haushaltsgemeinschaft bilden können
446,00 Euro
432,00 Euro
Regelbedarfsstufe 2:

  • Volljährige Partner, soweit die o.g. Ausnahmen nicht greifen (§ 20 Abs. 4 SGB II)
401,00 Euro
389,00 Euro
Regelbedarfsstufe 3:

  • Volljährige bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres ohne eigenen Haushalt, die nicht volljährige Partner sind (§ 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 SGB II)
  • Personen bis 25 Jahre ohne Auszugsgenehmigung (§ 20 Abs. 3 i. V. m. § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 SGB II)
357,00 Euro
345,00 Euro
Regelbedarfsstufe 4:

  • Kinder von 14 bis 17 Jahren (§ 23 Nr. 1, 3. Alt., § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 SGB II)
  • Minderjährige Partner (§ 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 SGB II)
373,00 Euro
328,00 Euro
Regelbedarfsstufe 5:

  • Kinder von 6 bis 13 Jahren (§ 23 Nr. 1, 2. Alt. SGB II)
309,00 Euro
308,00 Euro
Regelbedarfsstufe 6:

  • Kinder von 0 bis 5 Jahren (§ 23 Nr. 1, 1. Alt. SGB II)
283,00 Euro
250,00 Euro
Menü