Aktuelle Hinweise – Zum Schutz vor dem Corona-Virus

Tür Jobcenter

Das Jobcenter Stadt Kaiserslautern ist weiter für Sie da

Auch wenn die Türen des Jobcenters und der Jugendberufsagentur seit dem 18.03.2020 aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen waren, haben die Mitarbeiter weitergearbeitet. Die Konzentration lag bzw. liegt nun auf der Auszahlung der lebensnotwendigen Geldleistungen. „Das Jobcenter ist die wichtigste Anlaufstelle für Menschen mit finanziellen Sorgen.“, betont Edeltraud Nikodemus, Geschäftsführerin des Jobcenter Stadt Kaiserslautern.

In wichtigen Einzelfällen werden Kundinnen und Kunden nun ab dem 10.06.2020 persönlich zum Gespräch eingeladen.

Das Jobcenter Stadt Kaiserslautern und die Jugendberufsagentur sind somit für terminierte Vorsprachen wieder geöffnet. Allgemeine Anliegen können weiterhin schriftlich, telefonisch oder über die üblichen Onlinezugänge kommuniziert werden.

Damit durch Zahlung von Grundsicherungsleistungen (Arbeitslosengeld II) gezielt unterstützt werden kann, wurde der Zugang zu den finanziellen Leistungen durch das Sozialschutz-Paket der Bundesregierung vorübergehend erheblich erleichtert. Durch die neuen gesetzlichen Möglichkeiten können gerade Freiberufler, Solo-Selbstständige oder Kleinunternehmer in finanzieller Not durch einen Anruf beim Jobcenter Hilfe und Beratung erhalten. Aber auch Familien, deren Einkommen durch Kurzarbeitergeld oder den Bezug von Arbeitslosengeld so stark verringert wurde, dass der Lebensunterhalt nicht mehr aus eigenen Mitteln gesichert werden kann, können Unterstützung durch das Jobcenter in Anspruch nehmen.
Weitere Informationen zu dem erleichterten Zugang zur sozialen Sicherung können Sie unserem FAQ Sozialschutz-Paket entnehmen.

Erreichbarkeit:
Für alle Menschen, die bereits Geldleistungen beim Jobcenter beziehen, empfiehlt die Geschäftsführerin die telefonische Kontaktaufnahme.

  • Kontaktieren Sie unser Service Center unter folgender Telefonnummer:
    0631 37091-0 – Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr

Gerne können Sie auch unsere Homepage bzw. unser Kontaktformular nutzen, um uns eine E-Mail zu Ihrem Anliegen zukommen zu lassen.
Weiterhin möchten wir Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation für eine Registrierung unseres Online-Services www.jobcenter.digital kein Ausweisdokument benötigt wird. Sie können sich unkompliziert unter Angabe Ihrer privaten E-Mail-Adresse ein Kundenkonto anlegen um Veränderungsmitteilungen und Unterlagen online einzureichen.

Eine Anleitung zur Digitalisierung von Papierdokumenten stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Wichtige Informationen für Sie:
Aktuelle Informationen, einen Überblick über die Neuregelungen in der Grundsicherung sowie die zugehörigen Anträge finden Sie unter www.arbeitsagentur.de/corona-grundsicherung. Bitte beachten Sie, dass je nach Fallgestaltung weitere Unterlagen benötigt werden. Die entsprechenden Vordrucke finden Sie hier im Abschnitt „Arbeitslosengeld II“.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die Informationen auf unserer Homepage sowie die Aushänge an unserem Dienstgebäude.

Durch die Änderungen entstehen Ihnen keine finanziellen Nachteile, Ihre Leistungen sind sichergestellt!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Menü